Kulturfrequenzen

Die Weltfunkkonferenz 2019 ist  zu Ende. Eine frühzeitige Vergabe der Kulturfrequenzen an den Mobilfunk konnte verhindert werden; aber erst aufwändige Studien bis zur nächsten Weltfunkkonferenz 2023 werden die Entscheidung bringen. Die Entscheidung darüber war knapp. Aber der Kompromiss der Weltfunkkonferenz 2015 wurde nicht angetastet. Aufatmen können Kultur und Medien damit noch nicht. Denn nun beginnen technische und regulatorische Studien, die zeigen sollen, wer die UHF-Frequenzen effektiver und effizienter nutzen kann: Kultur und Medien (wie bisher) oder der Mobilfunk? Das bedeutet: Alle müssen sich weiterhin dafür einsetzen, dass auf Dauer ausreichend und geeignete Kulturfrequenzen zur Verfügung stehen – Hersteller, Verleiher, Kulturschaffende und ihre jeweiligen Verbände, der Rundfunk sowie die Politik. Auch Kirchen sollten dies im Blick behalten.

Posted in News.