Martin Luther King

„I have a dream“: Wer ist der Mann hinter diesem Satz? Was hat ihn angetrieben? Wie können wir selbst angesichts der Herausforderungen im 21. Jahrhundert noch wagen zu träumen? Mit seinem gewaltlosen Einsatz für Gleichberechtigung und Menschenrechte hat Martin Luther King gesellschaftliche Veränderungen in Gang gesetzt und viele inspiriert. Er war Baptistenpastor, Friedensnobelpreisträger und ein begnadeter Redner: mutig, rastlos und umstritten.
In einer Mischung aus Gospel, Rock‘n‘Roll, Motown und Pop erzählt das Chormusical Martin Luther Kings Geschichte in Episoden – mit bewegenden Melodien und eindrücklichen Texten. Ein Chor aus ca. 600 Sängerinnen und Sängern, Musicalsolisten der Extraklasse und eine Big-Band nehmen die Zuschauer klanglich mit in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts. Eine Zeit, die überraschend viele Parallelen zu unserer Gegenwart hat.

Kirchenkreis Bayreuth

Achtung: aufgrund der aktuellen Entwicklungen entfallen die Aufführungen in Bayreuth und werden in den Oktober erschoben. Alle Informationen dazu hier.

Proben für die Aufführung am Samstag, den 10.10.2020
Hauptprobe
Sa., 26.09.2020, 10 Uhr, Freiheitshalle in Hof
Generalprobe und Aufführung
Sa., 10.10.2020, 13 Uhr und 19-22 Uhr, Oberfrankenhalle Bayreuth

Proben für die Aufführung am Sonntag, den 11.10.2020
Hauptprobe
Sa., 26.09.2020, 15 Uhr Freiheitshalle in Hof
Generalprobe und Aufführung
So., 11.10.2020, 11 Uhr und 17-20 Uhr, Oberfrankenhalle Bayreuth

Zusätzliche optionale Probenangebote sind, wie auch weitere Infos und die Anmeldung unter www.king-musical.de/bayreuth zu finden.

Salzburg

seit dem 10.03. gilt ein Erlass der Staatsregierung, die alle Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen untersagt. Daher ist die Veranstaltung auf den Oktober verschoben.

Generalprobe
Oktober 2020, Salzburgarena

Aufführung
Mo., 26. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Salzburgarena

Ulm und Neu-Ulm (Kirchenkreis Augsburg)

Am 20.02.2021 wird es eine Aufführung in der ratiopharm arena in Neu-Ulm geben, die von der Stiftung Creative Kirche zusammen mit der württembergischen Landeskirche umgesetzt wird. Da die Aufführung auf bayerischem Bodenn stattfindet und natürlich Interessierte aus Bayern teilnehmen können ist auch der Popularmusikverband mit im Boot. Alle Informationen sobald sie vorliegen auch auf dieser Webseite.